Biker Boots

Wenn Sie Kontraste lieben, sollten Sie zu Biker-Boots zu Röcken greifen

Die Kombi demonstriert hervorragend einen angesagten, gekonnten Stilbruch. Die derben und z.T. mit Nieten besetzten meist schwarzen, aber durchaus auch cremefarbenen, braunen, dunkelgrünen oder bordeauxroten Stiefeletten mit dicken Profilsohlen, die eigentlich aus der Motorrad-Szene kommen, kommen besonders mit fließenden und locker sitzenden, längeren Röcken, wie Plisseeröcken oder leichten längeren Glockenröcken, gut zur Geltung,- egal ob in Maxi oder Midilänge, – die robusten Biker-Boots geben jedem Rock das gewisse modische Etwas und verleihen unserem Look vor allem eines: eine gute Portion rockige Coolness.

Die Stiefeletten dürfen gern knöchelhoch oder noch etwas höher im Schaft sein, und sie dürfen auch gern am Bein eng geschnürt anliegen. Sie passen auch perfekt zu entspannten Skinny Jeans, oversized Pullovern und Lederjacke – und sind außerdem auch noch richtig gemütlich. Dank ihrer dicken Profilsohle sind sie auch bei Eis und Schnee der ideale Begleiter. Doch bei all der Gemütlichkeit scheinen die Boots eines nicht zu sein: edel und feminin.

Daher mein Tipp: Nicht nur in Kombination mit einem Rock Weiblichkeit entgegensetzen, sondern z.B. auch mit auffälligem Schmuck.  Wer einen besonders derben Bruch erzeugen möchte, der könnte ein Kleid mit Rüschen, zarte Pastelltöne wie Rosa und Flieder, wollweiß oder mädchenhafte Blumenmuster zu den Trend-Schuhen kombinieren.

Model mit Biker Boots
Boots mir Jeans und Mantel