Falten in der Kleidung

Wie können Falten in der Kleidung vermieden werden?

„Meine Blazer und überhaupt alles wirft bei mir sofort Falten“, fragte mich vor kurzem eine Kundin in der Beratung. Meine Antwort ist: Falten sind nie wirklich schmeichelhaft, solange es sich nicht um bewusst eingefügte Bügelfalten handelt. Sie wirken ungepflegt, lassen einen „verhuscht“ und unstet wirken. Leider machen sie auch nicht gerade jünger. Nicht einmal einen manchmal in Mode kommenden Krinkellook kann ich gut empfehlen, es sei denn, man möchte wirklich nur laissez-faire nach Urlaub aussehen, wie z.B. in einer schneeweißen Krinkelbluse zu gebräunter Haut.

Die Wahl des Stoffes ist für eine glatte Optik maßgeblich. Wenig zu empfehlen sind Viskose, Leinen, Seide und Baumwolle, hier müsste eigentlich ständig nachgebügelt werden. Wolle hingegen ist nahezu knitterfrei, auch Mischgewebe mit viel Polyamid, Polyester, oder Polyacryl knittern weniger, sowie viele moderne Microfasergewebe. Und ein bisschen muss ich mich so verhalten, dass nichts knittert, z.B. vor dem Hinsetzen noch einmal über die Hose/Rock streichen, Blazer evtl. über die Breite der Rücklehne hängen. Sobald man zuhause ist, die empfindliche Kleidung wechseln. Die Teile im Schrank auf üppige Bügel und mit genügend Freiraum hängen. Im Koffer Seidenpapier in die Ärmel legen und sanft obenauf legen.

Hinterlasse Sie ein Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtigung erhalten bei