Lässige Unterweite

Lässige Unterweite

Ein Dauerbrenner in der Mode ist Lässigkeit. Wie schön, dass alles erlaubt ist und dabei wirklich vieles auch einfach lässig und cool aussieht. Dazu fallen mir immer wieder weite „Marlene“-Hosen,und Jeans auf, die also nicht nur unten ausgestellt sind (= flared Jeans), sondern insgesamt ein weites Bein haben. Natürlich ist dieser Schnitt nicht unbedingt ein Schlankmacher und er macht uns auch wahrhaftig nicht größer, gibt uns optisch also keine Streckung. Aber wir haben die Wahl, diesen Schnitt mit einem höheren Absatz zu einer großartigen Eleganz zu verhelfen oder mit einem ganz flachen Schuh, wie z.B. ein Turnschuh, bewusst zu einer fröhlich-natürlichen Lässigkeit zu bringen.

Bei der eleganten Variante darf gern eine schicke, nicht zu enge Hemdbluse in die Hose gesteckt werden, dazu ein Taillengürtel durch die Gürtelschlaufen gezogen. Zu der lässigen Variante kann wunderbar ein kurzes „boxy“ Oberteil, z.B. ein kurzes Sweatshirt mit Kapuze, kombiniert werden oder ein/e oversized offen getragene/s Jacke/Hemd. Einfach einmal ausprobieren!

Weitere Beiträge

Weiß in der Modewelt

Weiß in der Modewelt Weiß – Die Farbe der Reinheit Bei meinen Farbberatungen geht es immer viel um schwarz. Viele Menschen greifen vorzugsweise zu schwarz....

Read More

Crop-Oberteile

Crop-Oberteile Sind Crop-Oberteile vorteilhaft?​ Sehr kurze, meist etwas weiter geschnittene Oberteile, die gerade einmal die Brust bedecken und womöglich sogar den Bauch zeigen, ist...

Read More

Perfektionismus

Perfektionismus Optimierung in unserer perfekt erwünschten Welt? Optische Vorzüge zu unterstreichen macht uns mit Sicherheit nicht unglücklicher. Uns unserer Ausstrahlung  und Wirkung auf andere...

Read More
0 0 votes
Article Rating